Masterplan Allgemeinmedizin - zur Sicherstellung der hausärztlichen Versorgung in Österreich

Der Masterplan Allgemeinmedizin, der von der ÖGAM in Kooperation mit der ÖÄK und der universitären Allgemeinmedizin verfasst wurde, wurde im August 2018 im Ramen eines Pressegesprächs in Wien vorgestellt. Er umfasst 6 Maßnahmenpakte und insgesamt mehr als 50 Maßnahmen.

Definiert wurden notwendige Maßnahmen zur Attraktivitätssteigerung des hausärztlichen Berufes aus den Bereichen

 Universitäre Ausbildung

  • Fachausbildung
  • Niederlassung
  • Niedergelassene Tätigkeit
  • Strukturelle Aufwertung
  • Ökonomische Wertschätzung

 Als Grundlage wurden wirksame und notwendige Maßnahmen ausgewählt, die aufgrund der best verfügbaren Evidenz aus nationalen wie internationalen wissenschaftlichen Erkenntnisse am ehesten eine Wirksamkeit entfalten. Wegweisend am Masterplan ist, dass dieser von Mitgliedern der ÖGAM mit einer umfassenden hausärztlichen Expertise  erstellt wurde, so dass im Gegensatz zu vielen anderen Projekten ein hoher Praxisbezug besteht und damit sowohl die Relevanz wie auch die Umsetzbarkeit deutlich besser definiert werden konnten.

Geplant ist eine Konsensfindung zur Umsetzung der Maßnahmen unter Berücksichtigung aller relevanten Stakeholder des österreichischen Gesundheitssystems, da von vornherein klar gestellt worden ist, dass die definierten Maßnahmen nur dann wirksam werden können, wenn sie in ihrer Gesamtheit berücksichtigt werden.

Ansprechpartner für den Masterplan sind die Mitglieder der Kooperationsgruppe Susanne Rabady, Christoph Fürthauer, Sebastian Huter, Maria Wendler und Stephanie Poggenburg.

MASTERPLAN ONLINE